Verkaufslos 11 – Baufeld H „Hallo Sorgenfrei!“

Baufeld 11

Ausschreibung: Grundstücksverkauf im Neuen Hulsberg-Viertel – Baugemeinschaft Baufeld H „Hallo Sorgenfrei!“


Die Grundstücksentwicklung Klinikum Bremen-Mitte GmbH & Co. KG (GEG) verkauft auf dem Areal des künftigen Neuen Hulsberg-Viertels ein Grundstück auf dem Gelände des Klinikums Bremen-Mitte, 28205 Bremen.


Der Erwerb ist Baugemeinschaften vorbehalten.


Mit der/den Baugemeinschaft(en) soll im ersten Schritt ein Anhandgabevertrag abgeschlossen werden. Darin übernimmt es die Baugemeinschaft, binnen eines Zeitraumes von 11 Monaten zu klären, ob sie die Voraussetzungen für die von ihr geplante Bebauung und Finanzierung des späteren Ankaufs schaffen kann. Ist das der Fall, erfolgt im zweiten Schritt der Verkauf des Grundstücks an die Baugemeinschaft.

Die Vergabe des Grundstückes erfolgt insgesamt oder in 2 Teilflächen gemäß der in den Akquisitionsunterlagen dargestellten Bedingungen. Der Bebauungsplan 2450 sieht die Möglichkeit vor, auf dem derzeit bebauten Grundstück mit einer Größe von insgesamt 2.838 m² einen Neubau mit etwa 4.088 m² BGF oberirdisch herzustellen, der im Wesentlichen eine Wohnnutzung haben soll. Im Falle einer Teilflächenbildung kann bspw. auf einer Fläche von 1.050 m² ein Neubau mit etwa 1.646 m² BGF oberirdisch (Teilfläche 1) und auf einer Fläche von 1.788 m² ein Neubau mit etwa 2.442 m² BGF oberirdisch (Teilfläche 2) oder in einem anderen Teilflächenzuschnitt hergestellt werden.

Die GEG verkauft das Grundstück in einem öffentlichen Anhandgabe- und Verkaufsverfahren als gestuftes Verhandlungsverfahren, nach derzeitiger Planung mit einem Erstangebot in Phase 1, dessen Annahme ohne Eintritt in Verhandlungen/Phase 2 vorbehalten bleibt. Phase 2: Verhandlungen und anschließendes endgültiges Angebot.

Es können nur solche Angebote berücksichtigt werden, in denen bestätigt wird, dass sie in Kenntnis der Akquisitionsunterlagen abgegeben worden sind. Änderungen bleiben vorbehalten.

Die Frist zur Abgabe eines Erstangebotes wurde auf den 15.12.2022, bis spätestens 12.00 Uhr festgelegt. Nach vorgenanntem Termin eingehende Erstangebote werden nicht berücksichtigt.

Die ausführlichen Akquisitionsunterlagen können nach Anmeldung bei der GEG unter „florian.kommer@geg-bremen.de“ und Erhalt eines Passworts als Download-PDF unter diesem Beitrag heruntergeladen werden.

Download Verkaufsunterlagen

Verkaufslos 6 – St.-Jürgen-Quartier

Baufeld 6
  • Nutzung: Wohnen & Nichtwohnen
  • BGF R oberirdisch (DIN 277-2016): ca. 46.233 qm
  • Grundstücksfläche: etwa 28.519 qm
  • Ausschreibung: Mehrstufiges Verfahren

Die Frist zur Abgabe von Teilnahmeanträgen wurde auf den 03.05.2019, bis spätestens 12.00 Uhr festgelegt. Nach vorgenanntem Termin eingehende Anträge werden nicht berücksichtigt.

Die Grundstücksentwicklung Klinikum Bremen-Mitte GmbH & Co. KG (GEG) verkauft auf dem Areal des künftigen Neuen Hulsberg-Viertels ein Grundstück an der Sankt-Jürgen-Straße, 28205 Bremen, auf dem sich mehrere Bestandsgebäude befinden, welche – bis auf das Haus 8, welches Teil einer Gesamtanlage / eines Ensembles ist, die dem Denkmalschutz unterliegt  – durch den Käufer abgebrochen und durch eine Neubebauung ersetzt werden sollen.

Für das etwa 28.519 m² große zu verkaufende Grundstück sind Allgemeines Wohngebiet (WA1, WA2 und WA3) und Mischgebiet (MI 4) festgesetzt. Die voraussichtlich realisierbare BGF R oberirdisch (DIN 277-2016) beläuft sich auf Basis der Festsetzungen des Bebauungsplans 2450 voraussichtlich insgesamt auf 46.233 m² (diese Angabe ist ohne Gewähr und abhängig vom Bebauungskonzept des Käufers), die sich auf Wohnnutzungen sowie Gewerbeflächen verteilen. 30% der Wohneinheiten müssen dabei als sozial geförderter Wohnungsbau vorgesehen werden. Eine Aufteilung in Lose erfolgt nicht. Es ist der Abschluss eines einheitlichen Grundstückskaufvertrages vorgesehen.

Die GEG verkauft das Grundstück in einem öffentlichen Verkaufsverfahren mit Teilnahmewettbewerb und anschließenden gestuften Verhandlungsverfahren, in dem die nach dem Ergebnis des in Phase 1 durchgeführten Teilnahmewettbewerbs von der GEG für Phase 2 ausgewählten Bieter aufgefordert werden, ein Erstangebot nach den Bedingungen der Akquisitionsunterlagen abzugeben; nach derzeitiger Planung mit einem Erstangebot in Phase 2, dessen Annahme ohne Eintritt in Verhandlungen/Phase 3 vorbehalten bleibt. Phase 3: Verhandlungen und anschließendes endgültiges Angebot; Änderungen vorbehalten. Die Ausschreibung erfolgt zum Höchstpreisgebot (70 %) und einem Konzeptanteil (30 %). Näheres ergibt sich aus den Akquisitionsunterlagen. Mindestkaufpreis ist der Verkehrswert. Es können nur solche Angebote berücksichtigt werden, in denen bestätigt wird, dass sie in Kenntnis der Akquisitionsunterlagen abgegeben worden sind. Änderungen bleiben vorbehalten. Die Frist zur Abgabe von Teilnahmeanträgen ist am 03.05.2019, 12.00 Uhr, abgelaufen. Nach vorgenanntem Termin eingehende Teilnahmeanträge werden nicht mehr berücksichtigt.

Verkaufslos 2 – Friedrich-Karl-Strasse

Baufeld 2
  • Nutzung: Wohnen Baugemeinschaft
  • BGF: ca. 4.242 qm oberirdisch
  • Grundstücksfläche: voraussichtlich ca. 1.702 qm
  • Ausschreibung: Festpreisausschreibung Baugemeinschaft

Die Frist zur Abgabe eines Erstangebotes wurde auf den 12.06.2019, bis spätestens 12.00 Uhr festgelegt.
Nach vorgenanntem Termin eingehende Erstangebote werden nicht berücksichtigt.

Um die ausführlichen Ausschreibungsunterlagen herunterzuladen, melden Sie sich bitte bei der GEG per Mail an, um ein Passwort für den Download zu erhalten: florian.kommer@geg-bremen.de.

Verkaufslos 1 – Ärztehaus

Baufeld 1
  • Nutzung: Ärztehaus
  • BGF: ca. 5.240 qm
  • ca. 13 Nutzungseinheiten (Ø 400 qm)
  • Grundstücksfläche: 1.889 qm
  • Ausschreibung: Höchstgebotsausschreibung
  • Stellplätze Bedarf: voraussichtlich ca. 50
  • Stellplätze Angebot : 0

Dieses Verkaufsverfahren ist abgeschlossen.